Mobilitätsbudget: Eine Gehaltsalternative, die nicht nur glücklich macht, sondern sich auch rechnet.

Gehaltserhöhungen sind oft ernüchternd – zunächst hart erkämpft, landet schließlich ein großer Teil des Zuwachses beim Staat und nicht auf dem Konto des Mitarbeiters. Neben dem klassischen Gehaltsplus gibt es auch andere Wege, um am Ende des Monats mehr Geld in der Tasche zu haben. Wer mit dem Arbeitgeber gewisse Zusatzleistungen vereinbart, kommt unter dem Strich oft besser weg, als mit einer Lohnerhöhung, so auch mit MOBIKO – dem digitalen Mobilitätsbudget für Mitarbeiter. 

Weiterlesen

Green meets social: MOBIKO kooperiert mit CareDriver

Eine Alltagserleichterung für Berufstätige – finanziell unterstützt vom Arbeitgeber: Seit Juli 2019 kooperiert MOBIKO mit dem Mobilitätsdienstleister CareDriver. Die Kooperationspartner haben ein exklusives Angebotspaket für MOBIKO Nutzer geschnürt, um Familie und Beruf besser vereinen zu können.

Weiterlesen

Auf ein Wort: MOBIKO meets Bikmo – die Fahrrad-Versicherung von Bikern für Biker

Umweltschonend und gut für die Gesundheit: das Fahrrad. Ob im Eigenbesitz oder mittels Sharing-Dienste geliehen – wir Deutschen lieben das Fahrradfahren. Hierzulande gibt es fast so viele Fahrräder wie Menschen, vier von fünf Haushalten besitzen ein Rad. Im Jahr 2018 ist der Bestand an Fahrrädern in Deutschland mit rund 75,5 Millionen so hoch wie nie zuvor, so die globale Business Data Plattform Statista. Wer sich ein eigenes Fahrrad kauft weiß, dass es oft nicht bei den Anschaffungskosten bleibt. Hinzu kommen Ausgaben für Outfit, Ausrüstung und was das Herz der Zweirad-Fans sonst noch höher schlagen lässt. Solche Anschaffungen können den Geldbeutel stark belasten. Umso wichtiger ist es für Biker, ihr eigenes Hab und Gut sowie sich vor Risiken, wie Diebstahl, Unfall, etc. voll umfänglich und unkompliziert abzusichern.

Aus diesem Grund haben wir das Gespräch mit Alex Zingg (Head of Bikmo DE+AT) gesucht, um zu erfahren, wie das Mobility-Startup Bikmo den optimalen Versicherungsschutz für alle Fahrradenthusiasten im digitale Zeitalter anbieten kann.

Weiterlesen

Auf ein Wort: MOBIKO meets RideBee – die Carpooling-Plattform für Pendler

Unsere Mobilität befindet sich in einem extremen Wandel. Insbesondere die Digitalisierung prägt unser Mobilitätsverhalten wesentlich. Immer mehr App-basierte Geschäftsmodelle und nachfrageorientierte Serviceangebote erobern den Mobilitätsmarkt und tragen dazu bei, dass wir uns morgen komplett unterschiedlich fortbewegen, als wir es heute noch tun – innovativer, flexibler, nachhaltiger.

Um dabei stets auf dem neuesten Stand zu bleiben, tauschen wir uns fortlaufend mit etablierten Playern sowie spannenden Newcomern in unserem Umfeld aus. So auch mit den Gründern von RideBee: Tobias Reinerth, Fabian Seitz und Lukas Mohs. Weiterlesen

Betriebliches Mobilitätsmanagement 4.0: mehr als Fuhrparkverwaltung

Mobilität entscheidet darüber, ob Menschen ihre beruflichen und privaten Ziele erreichen, ihre persönlichen Bedürfnisse und Ansprüche miteinander vereinbaren, ihre Lebens- und Arbeitsqualität steigern können. Sie ist zentraler Einflussfaktor eines gelungenen Alltags und damit von hoher Wichtigkeit für jedes erfolgreiche Unternehmen. Aufgrund des zunehmenden Verkehrsaufkommens in deutschen Großstädten und urbanen Räumen, sowie den damit einhergehenden Konsequenzen machen Buzzwords, wie Digitalisierung, Vernetzung und Big Data derzeit die Runde. Um den Folgen des Individualverkehrs entgegenzuwirken und das Thema betriebliche Mobilität auf ein zukunftsfähiges Level zu heben, etablieren Unternehmen neue Instanzen oder verbinden existierende Funktionen zu  einer neuen Einheit, die sich um ein sogenanntes „betriebliches Mobilitätsmanagement“ kümmert. Doch was bedeutet das genau und welchen Beitrag kann das Thema Digitalisierung in diesem Zusammenhang leisten?

Weiterlesen

Corporate Mobility als CI-Baustein

Was macht ein Unternehmen zu einem begehrten Arbeitgeber? Gute Mitarbeiter zu finden ist nicht einfach – sie langfristig ans eigene Unternehmen zu binden noch viel schwieriger. Arbeitgeber müssen Leistungsträgern eine Orientierung und ein Gefühl der Identifikation geben, um Motivation freizusetzen und sie dauerhaft halten zu können. Die Entwicklung einer starken Arbeitgebermarke ist dafür entscheidend. Viele Unternehmen verstehen jedoch nicht, welche Faktoren eine Arbeitgebermarke beeinflussen und mit welchen Maßnahmen sie eine starke Marke einfach aufbauen können, um sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren. Wir geben einen Einblick, wie das gelingt und welche Rolle der Bereich Corporate Mobility dabei spielen kann.

Weiterlesen

Die Mobilität der Zukunft: Quo vadis?

Es tut sich etwas in Sachen Mobilität: Das steigende Verkehrsaufkommen und die zunehmenden Beförderungsbedarfe – insbesondere in deutschen Städten und Ballungszentren – bringen den heutigen Personenverkehr an seine Grenzen und erfordern innovative Mobilitätslösungen. Das Pariser Abkommen gibt ein deutliches Signal für einen grundlegenden Wechsel und erhöht mit den darin festgelegten Klimaschutzzielen den Handlungsdruck auf die Wirtschaft, Industrie und Politik. Die Mobilität der Zukunft ist multimodal, nachhaltig und intelligent, damit unsere Städte lebenswert und die Menschen mobil bleiben, so lauten daher viele aktuelle Schlagzeilen in den Medien. Doch wie sieht zukunftsfähiges Reisen aus, welche Entwicklungen und Herausforderungen gibt es und welchen Beitrag kann das Thema Digitalisierung hinsichtlich der Mobilität von Morgen leisten?

Weiterlesen

Das alljährliche Gehaltspoker: Warum steuerfreie Benefits für Mitarbeiter die bessere Gehaltserhöhung sind

Nicht nur im Vorstellungsgespräch, sondern auch im jährlichen Zielgespräch steht sie wieder an: die Gehaltsverhandlung. Einerseits wird sie von vielen Arbeitnehmern herbeigesehnt – schließlich möchte jeder gerne mehr verdienen und sein Engagement und Leistung ausreichend vergütet sehen. Andererseits löst die Aussicht auf das Gehaltspoker mit dem Vorgesetzten bei einigen ein flaues Gefühl aus. Die gute Nachricht: Es gibt noch einen anderen Weg, wie bei Mitarbeitern jeden Monat mehr Netto auf dem Bankkonto landen können. Wer mit dem Arbeitgeber steuerfreie Extraleistungen vereinbart, kommt oft besser weg, als mit der Gehaltserhöhung. Und einfacher zu verhandeln sind sie auch.

Weiterlesen

MOBIKO ÖPNV Unlimited: Die smarte Alternative zum Jobticket.

Öffi-Pendler aufgepasst: Wer regelmäßig mit Bahn, Bus, Tram oder anderen öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fährt, oder damit in der Freizeit unterwegs ist, freut sich ab diesem Jahr umso mehr, wenn der Chef diese Fahrten nun auch finanziell unterstützt. Durch die Steuerbefreiung von Fahrten zur sogenannten „ersten Tätigkeitsstätte“ im Linienverkehr (ÖVL) sowie von privaten Fahrten im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), spendieren immer mehr Arbeitgeber ihren Mitarbeitern ein Jobticket. Aber ist die Einführung von Jobtickets in Unternehmen die ultimative Antwort auf die Steuerentlastung, und wie viel Entlastung bringt sie für Unternehmen wirklich?

Weiterlesen

Mobilitätsreport 2019: So bewegen sich Mitarbeiter von A nach B

Ob auf dem Weg zwischen Wohn- und Arbeitsort oder in der Freizeit – Mobilität ist ein zentraler Bestandteil im Alltag eines jeden Mitarbeiters. Doch welche Verkehrsmittel wählen Mitarbeiter wirklich, wenn sie die Wahl haben und dabei finanziell von ihrem Arbeitgeber unterstützt werden? Welche Unterschiede gibt es im Mobilitätsverhalten und wie viel Euro geben Mitarbeiter im Durchschnitt für die Nutzung bestimmter Verkehrsmittel aus? In unserem MOBIKO Mobilitätsreport 2019 haben wir das Mobilitätsverhalten von Mitarbeitern untersucht und spannende Fakten, sowie Erkenntnisse, zusammengefasst. Weiterlesen