Die derzeitigen Entwicklungen sind erschreckend und alles andere als das, was wir uns für unser Leben und ein Miteinander auf der Erde vorstellen. Was wir neben Spenden und der Aufnahme von Flüchtlingen unter anderem noch tun können? Derzeit generiert Russland seine Haupteinnahmen über den Öl- sowie Gasverbrauch der Industrie und Haushalte – dazu gehört auch Deutschland. Ein geringer CO2 Ausstoß bedeutet auch einen geringeren Verbrauch dieser. Wenn wir es schaffen, langfristig den CO2-Ausstoß zu senken und zudem auf grünen Strom umzuschwenken, können wir für mehr Unabhängigkeit sorgen und unser Geld für nachhaltige Lösungen ausgeben. Mit MOBIKO setzten wir uns für weniger Emissionen und einer Förderung von nachhaltiger Mobilität ein, um unseren Beitrag zu leisten. Wenn wir es schaffen, in jedem Bereich von Unternehmen eine möglichst hohe Einsparung zu erzielen, schaffen wir einen großen Schritt in Richtung Unabhängigkeit und Nachhaltigkeit.

Auch wir werden unser eigenes Verhalten in den nächsten Tagen noch einmal grundlegend überdenken und unsere Nutzer dazu animieren, auf das Fahrrad umzusteigen sowie CO2- und fossilarme Mobilität zu nutzen. Für jeden Beleg aus der Kategorie „Fahrrad“ spenden wir daher 1€ an die UNO Flüchtlingshilfe.

💙 💛

Ergebnisse:


März: 339 Fahrradbelege = 339€ Spenden für die Ukraine


April: ausstehend